eat this

FROSTPUNX WARMUP!

Bevor euch das erste Kaltland-OpenAir des Jahres in die Knochen weht,
wird am Freitag, den 28.02.2014 in der EGGHALDE GLAUCHAU vorgeglüht
, warm gekuschelt am LAGERFEUER und Geschichten erzählt von
HISZTORY.
Der perfekte Ausklang-Abend nach dem Aufbau in Lugau und die Ideale
Vorbereitung auf das FROSTPUNX OPEN AIR am nächsten Tag!

Frostpunx

Was ist das bitte schön dieses Jahr für ein Winter? Ohne Schnee und so?? Aber hey Leute, wenn etwas scheisegal ist, dann ob im Winter Schnee liegt oder eben nicht. Und da wir Gesprächsthemen, die sich ums Wetter drehen den Bäckersmännern und Postfrauen überlassen, kommt hier eine wirklich wichtige Information für euch oder eben nicht. Denn am 1 März veranstalten wir das zweite Mal unser Frostpunx Festival. Und eines können wir euch bezugnehmend darauf versprechen, ob nun mit Schnee oder eben auch nicht- es wird frostig, frostig und laut. Denn musikalisch haben wir dieses Jahr eine Auswahl getroffen, die fast ausschließlich die sächsische Punkgemeide umreist und unser Umfeld wiederspiegelt. Desweiteren übernimmt den Verpflegungspart dieses Jahr die Crew vom AZ Dorftrottel aus Waldkirchen, die uns wieder einmal mit ihren gar göttlichen Kochkünsten beglücken wollen. Außerdem gibt es nachmittags, um 15 Uhr, einen Vortrag von: meine Frauengruppe. Desweiteren wird es gegen 16:30 ein Hockeyspiel auf Eis geben, auf unserem (falls zugefroren) allseitsbekannten 100 € Loch. Ihr braucht also nix weiter zu machen, als eure ungewaschenen Ärsche ein wenig früher aus der Versenkung zu hieven und das Nachmittagsprogramm zu nutzen. Sonstige Fragen, Kritik usw. gehen an bunt.r.e@gmx.net

See you !!!!

review

~~Hutzenabend
Statt uns von dem obligatorischen Weihnachtsstreß anstecken zu lassen, haben wir uns am 21.12. in Schwarzenberg, im Haus der Vereine, getroffen um sich einfach mal zusammenzusetzen.
Natürlich wurde für das leibliche Wohl gesorgt, die Bar war voll und unser Küchenchef dirty Dan auch;) und sorgte mit bunten Klößen und Seitangulasch für das kulinarische Highlight.
Wer seine Kreativität sprudeln lassen wollte, konnte dies bei einem Recycleworkshop. Chrystl aus Görlitz zauberte mit alten Fahrradschläuchen, Kassetten, Konservendosen, Tetrapacks und Bierdosen kleine Kunstwerke, die Mensch zum Staunen brachte. Aus Müll Ohrringen, kleine Portmonee, große Taschen und Anhänger zu basteln, ist eine nachhaltige Möglichkeit dem Konsum- und Verpackungswahnsinn entgegen zusteuern. Besondere Beachtung erhielten das Kassettenschwein vom Diff und das Picassopferd vom Bachped. Beim Aufräumen stellte sich des Öfteren  die Frage- ist das Kunst oder kann das weg.
Nichtsdestotrotz musste ein ernster Part angesprochen werden. Wir nutzen die Möglichkeit die letzten Jahre des BRE mit einem Vortrag rekapitulieren zu lassen mit all seinen wunderbaren Aktionen und Veranstaltungen.
Nonsensmarathon, Punkpiknic, Pfingstwanderung … Das Resümee war, ist und bleibt das unsere Veranstaltungen stets gut angenommen wurden und meist ein großer Erfolg war.
Hervorzuheben ist unser Frostpunk ´13, welches wir 2014 erneut auf die Beine stellen wollen. Wir werden Lugau aus seiner Winterlethargie reißen. Die Devise  lautet- die Provinz nicht veröden zu lassen, sondern bunt und laut auf herrschende Stagnation und Tristheit aufmerksam zu machen.

Dies kann allerdings nur funktionieren wenn wir tatkräftige engagierte Menschen haben, die uns unterstützen. Dies ist ein Aufruf zu Engagement und Einsatz für und mit dem BRE. Wir können nicht allein das Erzgebirge vom grau-braunen Gedankengut freikratzen. Wir brauchen euch!

Immer mehr junge Leute verlassen das Erzgebirge, weil es keine Alternativen gibt um feiern zu gehen, Leute zu treffen und sich selbst zu verwirklichen. Wir werden immer mehr eingeengt von einer alten Bevölkerung, die ihr traditionelles schienes Erzgebirge frönen wollen, weit ab von multikulturellen und bunten Leben.
Stattdessen gibt es kaum noch Bus/Bahnverbindungen mit denen man schnell und günstig Freunde besuchen kann. Es werden Shoppingmeilen gebaut um dem Kaufwahn gerecht zu werden, das Nightfly macht einmal im Monat eine Dancenight für 10 Euro Eintritt und 5 Euro Drinks. Es wird die gut verdienende Menge angesprochen, die auf Mainstreammucke steht und denen das Sehen- und Gesehen werden als primäres Ziel dient. Wer sich hier nicht anschließen will/ kann, hat meist Alternative Sofa- Klotze, Tanke oder Mc Doof.
Wir haben Lust und die Möglichkeit mit euch etwas zu verändern und eure Ideen zu verwirklichen.
Meldet euch, kommt vorbei und macht mit

Huzzenabend

Volkstümmelei am Arsch, Chauvinismus drück die Klospülung!
Unser Huzzenabend hat nichts mit den Veranstaltungen der
ewig gestrigen Heimatvereins-Halbleichen zu tun,
sondern ist eine von uns eigenstädig ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe,
die dem einen oder anderen unter „Christmas sucks party“ oder auch „antinationaler Huzzenabend“ bekannt sein könnte.
Hauptsächlich geht es uns darum, einfach ma‘ wieder was zusammen zu machen und nicht in einer Erzgebirgs-Weihnachtsdepression abzusacken.
So wird der Huzzenabend das erste mal im Schwarzenberger Haus der Vereine stattfinden. Außerdem wird es einen Vortrag über die 7 jahrige Geschichte unseresVereines geben.
Also kommt vorbei und lasst euch überraschen.

MFG euere B.R.E.