review

~~Hutzenabend
Statt uns von dem obligatorischen Weihnachtsstreß anstecken zu lassen, haben wir uns am 21.12. in Schwarzenberg, im Haus der Vereine, getroffen um sich einfach mal zusammenzusetzen.
Natürlich wurde für das leibliche Wohl gesorgt, die Bar war voll und unser Küchenchef dirty Dan auch;) und sorgte mit bunten Klößen und Seitangulasch für das kulinarische Highlight.
Wer seine Kreativität sprudeln lassen wollte, konnte dies bei einem Recycleworkshop. Chrystl aus Görlitz zauberte mit alten Fahrradschläuchen, Kassetten, Konservendosen, Tetrapacks und Bierdosen kleine Kunstwerke, die Mensch zum Staunen brachte. Aus Müll Ohrringen, kleine Portmonee, große Taschen und Anhänger zu basteln, ist eine nachhaltige Möglichkeit dem Konsum- und Verpackungswahnsinn entgegen zusteuern. Besondere Beachtung erhielten das Kassettenschwein vom Diff und das Picassopferd vom Bachped. Beim Aufräumen stellte sich des Öfteren  die Frage- ist das Kunst oder kann das weg.
Nichtsdestotrotz musste ein ernster Part angesprochen werden. Wir nutzen die Möglichkeit die letzten Jahre des BRE mit einem Vortrag rekapitulieren zu lassen mit all seinen wunderbaren Aktionen und Veranstaltungen.
Nonsensmarathon, Punkpiknic, Pfingstwanderung … Das Resümee war, ist und bleibt das unsere Veranstaltungen stets gut angenommen wurden und meist ein großer Erfolg war.
Hervorzuheben ist unser Frostpunk ´13, welches wir 2014 erneut auf die Beine stellen wollen. Wir werden Lugau aus seiner Winterlethargie reißen. Die Devise  lautet- die Provinz nicht veröden zu lassen, sondern bunt und laut auf herrschende Stagnation und Tristheit aufmerksam zu machen.

Dies kann allerdings nur funktionieren wenn wir tatkräftige engagierte Menschen haben, die uns unterstützen. Dies ist ein Aufruf zu Engagement und Einsatz für und mit dem BRE. Wir können nicht allein das Erzgebirge vom grau-braunen Gedankengut freikratzen. Wir brauchen euch!

Immer mehr junge Leute verlassen das Erzgebirge, weil es keine Alternativen gibt um feiern zu gehen, Leute zu treffen und sich selbst zu verwirklichen. Wir werden immer mehr eingeengt von einer alten Bevölkerung, die ihr traditionelles schienes Erzgebirge frönen wollen, weit ab von multikulturellen und bunten Leben.
Stattdessen gibt es kaum noch Bus/Bahnverbindungen mit denen man schnell und günstig Freunde besuchen kann. Es werden Shoppingmeilen gebaut um dem Kaufwahn gerecht zu werden, das Nightfly macht einmal im Monat eine Dancenight für 10 Euro Eintritt und 5 Euro Drinks. Es wird die gut verdienende Menge angesprochen, die auf Mainstreammucke steht und denen das Sehen- und Gesehen werden als primäres Ziel dient. Wer sich hier nicht anschließen will/ kann, hat meist Alternative Sofa- Klotze, Tanke oder Mc Doof.
Wir haben Lust und die Möglichkeit mit euch etwas zu verändern und eure Ideen zu verwirklichen.
Meldet euch, kommt vorbei und macht mit